Sie sind hier: Home / Projekt
29.6.2016 : 14:48

Das Projekt „Biotechnologie-Debatte“

Sich teilende menschliche Zelle

Das Projekt „Biotechnologie-Debatte“ will die Diskussion und Meinungsbildung über biotechnologische Themen anregen. Die Biotechnologie wird unser Leben grundsätzlich verändern. Daher ist es an der Zeit, nicht nur Experten und Wissenschaftler über die ethischen, sozialen und rechtlichen Fragen der Biotechnologie sprechen zu lassen, sondern vor allem die, deren Zukunft davon betroffen ist: Junge Menschen. Zielgruppe des Projektes sind die 16-25-jährigen Schüler/Schülerinnen und Studenten/Studentinnen.

Für die Debatte stellt das Projekt fünf Fälle aus dem Bereich der Biotechnologie zur Diskussion, die kontrovers debattiert werden können.

Das Projekt ist nicht nur Diskursprojekt, sondern auch Forschungsprojekt. Ein Teil derer, die an der Debatte teilnehmen und sich dazu bereit erklären, auch bei der empirischen Sozialforschung mitzumachen, werden mit den Methoden der qualitativen und quantitativen Sozialforschung untersucht. Die Ergebnisse werden anonymisiert.

Das Diskursprojekt möchte die Vermittlung und Anwendung rhetorischer Fähigkeiten in der Debatte fördern. Deswegen kooperiert das Projekt „Biotechnologie-Debatte“ mit der Hertie-Stiftung, die alljährlich den Rhetorik-Wettbewerb „Jugend debattiert“. Mitmachen können jedoch alle Schüler und Schülerinnen sowie Studenten und Studentinnen im Alter von 16-25 Jahren, die an biotechnologischen Themen Interesse haben (Verlinkung zu Rubrik Mitmachen).

Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Es findet keine Förderung des Projektes seitens der Industrie statt.